Menu

Bergwinkel - zwischen Röhn, Spessart und Vogelsberg

Schlüchtern - Steinau - Sinntal

Das Gebiet zwischen den Gemeinden Schlüchtern, Sinntal und "Steinau an der Straße" in Osthessen wird gemeinhin als "Bergwinkel" bezeichnet. Hier treffen sich die drei Mittelgebirge Rhön, Spessart und Vogelberg und bilden in ihrem Schnittpunkt den imaginären "Bergwinkel".

Deutschland Karte

Die Geologie dieser Landschaft kommt dem Untergrund der Rhön am nächsten. Es ist ein Gemisch von Basalt, Muschelkalk und Bundsandstein. Im Spessart ist die überwiegende Gesteinsform der Bundsandstein, im Vogelsberg eher der Basalt.

Am Rande des Kinzigtals gelegen

Der Bergwinkel befindet sich am östlichen Ende des Kinzigtals. Das Kinzigtal, also auch das Gebiet des "Bergwinkels", besitzt wunderbare Rad- und Wanderwege, die Anhöhen des Tales sind teilweise etwas anspruchsvoll, aber doch für jeden zu bewältigen. Ruhige Waldwege und offene Feldwege wechseln sich ab. Oben angekommen, hat man eine wunderschönen Ausblick über das Tal.

Alte Mühle am Bach

Lärmbelästigung durch Autobahn und Eisenbahn

Störend wirkt nur etwas die Autobahn A66, die auf Stelzen und an Berghängen entlang sich nach Richtung Fulda windet. Schon Napoleon nahm diesen Weg durchs Kinzigtal auf dem Marsch nach Osten, nach Russland. Auch die Eisenbahn quert das Kinzigtal in Ost-West-Richtung. Das Kinzigtal und somit auch der Bergwinkel sah schon für viele Heere, Händler und Reisende durch ihr Gebiet nach Osten ziehen.

Die Kinzig schlängelt sich durchs Land

Durch den Talesgrund schlängelt sich in Mäandern das Flüsschen Kinzig. Die Quelle dieses Gewässers befindet sich südlich der Sinntal-Gemeinde Sterbfritz. Bei Hanau ergießt sich die Kinzig nach 82 km Wegstrecke in den Main.

Blühender Apfelbaum im Kinzigtal

Sinntal - abseits der Trubels

Die Gemeinde Sinntal ist als Teil des Bergwinkels eher ländlich geprägt. Es ist ein Zusammenschluss von 12 Gemeinden. Sitz der Gemeindeverwaltung ist in Sterbfritz.

Auflistung aller Sinntalgemeinden:

Schlüchtern - Shopping und Bildung

Aus dem Gebiet der Stadt Schlüchtern entstammt der sehr berühmte Humanist des Mittelalters Ulrich von Hutten. Er wurde im Jahre 1488 auf der Burg Steckelberg, einer heutigen Burgruine in Ramholz, einem Stadtteil von Schlüchtern, geboren. Ebenfalls zu erwähnen sei das Schloss zu Ramholz, einem berühmten Kulturdenkmal. Die Stadt Schlüchtern ist eher bekannt als Schul- und Einkaufsstadt. Auch ein bekanntes Kloster befindet sich in Schlüchtern.

Heuernte im Kinzigtal

Perle des Kinzigtals - Steinau an der Straße

Das Städtchen "Steinau an der Straße" hat meiner Ansicht nach auf dem kulturellen Gebiet etwas mehr zu bieten. Die berühmten Gebrüder Grimm lebten von 1791-1796 in Steinau. Ein Besuch des "Brüder-Grimm-Hauses" sowie des "Steinauer Schlosses" sei wärmstens empfohlen. Ein weiterer Höhepunkt ist das Marionettentheater in Steinau an der Straße. Die Märchen der Brüder Grimm werden hier aufgeführt. Für Kinder und ausdrücklich gesagt auch für Erwachsene. Zu empfehlen sei hier noch der Erlebnispark von Steinau an der Straße. Er liegt etwas außerhalb der Stadt. Ein wunderbarer Familien-Spielepark mit abwechslungsreichen Attraktionen. Im nahen Spessartwald ist das erholsame Spazierengehen möglich. Die beginnend Rhön sowie der Vogelsberg haben dagegen meist offene Kulturlandschaften zu bieten.

Wandergruppe - Nordic Walking

Ferienstraßen, Wanderwege und Radwege im Bergwinkel

Steinau an der Straße, wie auch Schlüchtern, liegen an der Deutschen Märchenstrasse; Steinau liegt zusätzlich noch an der Deutschen Fachwerkstraße vom Weserbergland über Nordhessen zum Vogelsberg und Spessart. Der Eselsweg, auf dem früher Salz durch den Spessart zum Main transportiert wurde, nimmt seinen Anfang in Schlüchtern. Heute ist er ein beliebter Wanderweg für Radfahrer und Wanderer. Seine Länge beträgt 111 Kilometer. Im Vogelsberg ist der Vulkanradweg ein besonderes Highlight. Die Schienen einer ehemaligen Bahnstrecke wurden entfernt. Der Weg wurde geteert und ist nun hervorragend zum Wandern, vor allem aber zum Radfahren geeignet.

Blick von Mernes nach Burgjoss

Nun wurde noch ein neuer Weitwanderweg durch den Spessart aus der Taufe gehoben. Am 11. Mai 2012 wird offiziell der Wanderweg "Spessartbogen" eröffnet, der von Langenselbold, über die Seitentäler des Kinzigtals, bis nach Schlüchtern führt. Die Länge des "Premium-Wanderweges Spessartbogen" beträgt etwa 84 Kilometer.

 

Hier können sie in der "Google Map" den Bergwinkel etwas näher betrachten.


Bergwinkel auf einer größeren Karte anzeigen

 

BUND Schlüchtern-Sinntal-Steinau